Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

elektronik-news.com
Siemens News

Siemens erweitert mit der Übernahme von Fractal Technologies sein branchenführendes Portfolio im Bereich der IC-Verifizierung

Siemens Digital Industries Software gab heute die Übernahme von Fractal Technologies bekannt, einem Anbieter von IP-Validierungslösungen zur Abnahme der Produktqualität mit Sitz in den USA und den Niederlanden.

Siemens erweitert mit der Übernahme von Fractal Technologies sein branchenführendes Portfolio im Bereich der IC-Verifizierung

Mit dieser Übernahme können Kunden von Siemens Electronic Design Automation (EDA) interne und externe IPs und Bibliotheken, die in ihren IC-Designs (Integrated Circuit) verwendet werden, schneller und einfacher validieren, und so die Gesamtqualität verbessern und die Markteinführung beschleunigen.

  • Die Akquisition erweitert das Angebot um eine IP-Validierung zur Abnahme der Produktqualität, Kunden können damit die Siliziumqualität verbessern und die Markteinführung beschleunigen.
  • Die Technologie von Fractal wird in die Solido-Produktfamilie von Siemens integriert und erweitert die auf maschinellem Lernen basierende EDA-Funktionalität von Siemens um die IP-Validierung.

Das Angebot von Fractal umfasst eine umfassende Suite von IP-Validierungs- und Vergleichsprüfungen, die von führenden Foundries, IP-Anbietern, Integrated Device Manufacturern und Fabless-Halbleiterunternehmen eingesetzt werden. Mit ihrer Hilfe können die Time-to-Tapeout verkürzt und die Siliziumergebnisse durch die Sicherstellung der Qualität und der Integrität der Designdaten verbessert werden.

„Moderne Halbleiter-Designteams suchen nach allen erdenklichen Optionen, um so schnell wie möglich fortschrittliche, hochwertige SoCs auf den Markt zu bringen“, erklärt Ravi Subramanian, Ph.D., Senior Vice President IC Verification bei Siemens Digital Industries Software. „In Kombination mit der Solido-Produktfamilie bietet die Übernahme von Fractal Technologies unseren Kunden einen enormen Vorteil: eine umfassende IP-Validierungslösung, die Designpläne beschleunigen, Leistung und Power-Performance-Area (PPA) verbessern und Ursachen für Siliziumversagen vor dem Tapeout des Designs identifizieren kann.“

Siemens plant, Fractals Technologie als Teil seines branchenführenden Angebots an EDA IC-Verifizierungslösungen in das Xcelerator Portfolio aufzunehmen. Die Produkte von Fractal werden in die Solido Software-Produktfamilie eingegliedert, zu der auch die Solido Characterization Suite gehört. Diese ist nach wie vor der Industriestandard für maschinelles Lernen zur Beschleunigung der IP-Validierung und -Charakterisierung. Die Technologie des maschinellen Lernens innerhalb von Solido ermöglicht eine variationsbewusste Design- und Bibliotheksvalidierung für IP, von ausgereiften Technologien bis hin zu den fortschrittlichsten, modernsten Prozessknoten.

„Halbleiter-IPs wie Standardzellen, Speicher, E/As und andere spezialisierte individuelle IPs sind die kritischen Säulen, auf denen die Chips der modernen Welt aufgebaut sind“, sagt Rene Donkers, Chief Executive Officer von Fractal Technologies. „Als Teil von Siemens können wir unsere F&E-Bemühungen beschleunigen, einen wachsenden Kundenstamm unterstützen und unsere Vision, die Planbarkeit der Design-Closure und die Durchlaufzeiten zu verbessern, weiter vorantreiben.“

www.siemens.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil